Der Stangen-Eingang des Freizeithauses 

 

Nachdem die Stangen des Baumkronenprojekts wieder in die Kunstwerkstatt zurückgekehrt waren, lagen sie einige Zeit im Keller. Um ihnen einen würdigen Platz zu geben, wurden sie Anfang Juni 2007 in die Gestaltung des Eingangs des Freizeithauses mit einbezogen. In diesem Gebäude befindet sich neben Berufstherapie und Ärztezimmern auch die Wilhelm-Bläsig-Schule, die Heimat der Kunstwerkstatt.

In Kooperation mit der Berufstherapie / Holz wurden die Stangen zu zwei Gitterwänden zusammengebaut. Da die Stangen ca. 4 lang waren, mussten für dieses Projekt geteilt werden. Eine Stange setzte sich dadurch also jeweils auf der gegenüberliegenden Seite noch ein Stückchen fort. An die Wand wurden farbige Streifen gemalt, die jeweils für eine Stange den optimalen Hintergrund bieten sollten. Zunächst mussten daher die Farben den Stangen zugeordnet werden. 

 

Vier Rehabilitanden wollten sich an einem Samstag an diesem Projekt beteiligen und arbeiteten mit kleinen Pausen und Regenunterbrechungen den ganzen Tag. Ergebnis ist ein farbiger Glanzpunkt an der großen, grauen und streng gegliederten Fassade des Freizeithauses, der den Eingang markiert und die Blicke magisch anzieht. 

   






HOME

Rundgang Künstler kunstraum16 Konzept malinsel Projekte Literatur

 
Ausstellungen GMT Links Kompaktseminar