Die Bettenbank

2003 organisierte der Standortmarketing e.V. singen aktiv  die Aktion "Bänke zum Verweilen". Verschiedene Künstler, Gruppen und Institutionen gestalteten in der Tradition der "Jugend macht Kunst"-Initiative von Christine Grimm zur Verfügung gestellte Parkbänke. Auch die Kunstwerkstatt sicherte sich eine Bank. Sie wurde in ihre Bestandteile zerlegt und Latte für Latte mit unregelmäßigen Streifen verziert. Rehabilitanden, die dazu Lust hatten, führten die Arbeit jeweils ein kleines oder größeres Stück weiter. Am Ende war ein farbenfrohes Muster entstanden. Die Exaktheit der Ausführung unterschiedlicher Abschnitte variiert erheblich und ist zurückzuführen auf die unterschiedlich schweren feinmotorischen Einschränkungen der Malenden. Zur Bettenbank wurde sie, da sie ihren Standort vor dem Singener Hegau-Klinikum finden sollte. Im Bild  oben ist sie zudem bei ihrer Präsentation in der Singener Fußgängerzone zu sehen.






HOME

Rundgang Künstler kunstraum16 Konzept malinsel Projekte Literatur

 
Ausstellungen GMT Links Kompaktseminar